Aktionen 

Maiandacht für Krippe und Kindergarten

 

Bei strahlendem Sonnenschein feierten wir am 15.05.2024 im Garten der Kita mit Pfarrer Kratschmer unsere Maiandacht. Da am Sonntag Muttertag war und jedes Kind diesen mit seiner Mama gefeiert hat, feierten wir nun in der Kita die Danksagung an Maria die Mutter von Jesus. 
Im Garten war ein kleiner Altar mit einer Marienfigur aufgebaut. Gemeinsam sangen wir Lieder, jede Gruppe brachte Blumen zur Marienfigur und bedankte sich mit Worten bei ihr.

Friedenslauf der Hortkinder

Nachdem sich die Hortkinder während mehrerer Aktionen mit dem Thema Frieden beschäftigt haben, fand zum Abschluss dieses Projekts ein Friedenslauf statt. 
Zuvor wurden u. a. schon T- Shirts bedruckt, Plakate gestaltet und Sponsoren für den Lauf gesucht. 
 
Beim Friedenslauf war nicht nur schnelles und ausdauerndes Laufen gefragt, sondern auch Geschicklichkeit bei den Zwischenstationen. 
 
Angefeuert wurden die Hortkinder von unseren Krippen – und Kindergartenkindern mit Ihren pädagogischen Kräften. 
 
Die „erlaufenen Spendengeldern“ werden sowohl unserem Hort als auch einem gemeinnützigen Verein zugute kommen. 
 
Herzlichen Dank an alle, die unsere Hortkinder hierbei unterstützt haben. 
 

 

Sportfest im Kindergarten 

 Anfang Juni fand das Sportfest für unsere Kindergartengruppen statt. 
 
Hier war der sportliche Einsatz der Kinder gefragt. Bei verschiedenen Stationen wie Weitsprung, Purzelbaum, Rollen wie ein Baumstamm konnten die Kindergartenkinder ihre Fitness und Beweglichkeit unter Beweis stellen. 
Danach gab es für alle Sportler ein leckeres und gesundes Büffet, das uns Mamas aus dem Kindergarten vorbereitet haben. 
 
Für ihren sportlichen Einsatz bekamen die Kinder natürlich auch noch eine Urkunde! 
Für alle war es, obwohl wir es wegen eines kleinen Regenschauers am Morgen drinnen machen mussten, ein toller Tag!!! 

Vorschulausflug zu Big Jump

Am 13.06.24 war es endlich soweit:
Für die Vorschulkinder unseres Kindergartens ging es ins Big Jump. Wir sind mit dem Bus hingefahren. Als wir ankamen wurden erstmal die Regeln besprochen bevor alle endlich losspringen konnten. Es war eine tolle Zeit dort: wir tobten, kletterten und sprangen eine ganze Weile. Beim Parcour starteten Wettrennen mit verschiedenen Hindernissen. Auch die Videospiele mit verschiedenen Aktivitäten waren ganz besonders beliebt. Nach einer Menge Spaß waren die Kinder richtig hungrig. Deshalb gab es im Anschluss eine leckere Pizza Margherita und zur Abkühlung noch ein Eis für die Kinder. Leider war es dann auch Zeit zu gehen. Der Bus hat alle wieder zum Kindergarten zurückgefahren. So beendeten wir den Tag mit tollen Erinnerungen an unseren letzten Vorschulausflug. 

Abschluss- Ausflug des Kindergartens nach Oberschönenfeld

Am 19.06.2024 war es endlich soweit, alle drei Kindergartengruppen machten sich bei wunderbar sonnigem Wetter gemeinsam mit 2 Bussen auf den Weg zu unserem Abschlussausflug nach Oberschönenfeld. 
Dort angekommen gingen wir alle gemeinsam über einen Wanderweg zu unserem Brotzeitplatz. Unterwegs kamen wir an vielen interessanten Waldrätseln zu den unterschiedlichsten Bäumen vorbei.  So suchten wir gemeinsam anhand von Bildern am Wegesrand die Tanne, die Kirsche und die Eiche. Nachdem alle Rätsel gelöst und der Wanderweg bestritten war, ließen sich die Kinder ihre leckere Brotzeit beim gemütlichen Beisammensitzen schmecken. Von der wunderbaren Umgebung angeregt, begaben sich alle Kinder nach dem Essen ins gemeinsame Spiel. Es wurden Baumstämme gerollt, es wurde gehüpft, balanciert, gerannt und gebaut. 
Gegen Mittag machten wir uns gemeinsam auf den Weg zurück in Richtung Spielplatz. Dort angekommen ließen wir uns  unser Mittagessen auf der Picknickdecke schmecken, bevor es zum Spielen ging. Ein großes Karussell, eine superschnelle Rutsche, ein Balancierparcour sowie der Wippbereich und der große Spielhügel ließen die Zeit wie im Nu verfliegen. Um 14:00 holten uns die Busse wieder ab und brachten uns alle müde und dennoch glücklich und zufrieden wieder zurück in den Kindergarten. Was für ein wunderbarer gemeinsamer Abschlussausflug! 

Projekt im Sommer: 

Experimente mit Wasser

 

Mit unserer Projektkraft erleben die Kinder aus dem Kindergarten aktuell Experimente mit Wasser. 
Am Anfang haben die Kinder zusammen überlegt, wo es Wasser gibt (Meer, Regen,…), was im Wasser lebt und wozu es gebraucht wird. 
 
Dann wurden der Geschmack, das Aussehen und das Fühlen von Wasser erforscht. 
Danach kam natürlich der Test, welche Dinge schwimmen oder im Wasser untergehen. 
Eine schwimmende Schüssel wurde mit Wasser so schwer, dass sie im Wasser versank. 
Eine sehr spannende Erfahrung für die Kinder war ein Schwamm, der sehr schnell und viel Wasser aufsaugen konnte. 
 
Mit viel Spaß und Rhythmus zum Fingerspiel „Pitsch-Patsch“ endete das Experiment mit Wasser. 

Kleine Helfer Kurs für Vorschulkinder

"Sicherheit lernen mit Spaß und Praxis"


Auch in diesem Jahr konnten wir für alle Vorschulkinder der Kindertagesstätte St. Franziskus einen „Kleine Helfer Kurs“ anbieten. An drei Vormittagen wurden die Kinder spielerisch und praxisnah in wichtige Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeführt. Die Themen waren vielseitig und auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. 
Am ersten Tag lernten die Kinder, wie sie kleine Verletzungen selbst versorgen können. Sie übten Pflaster richtig anzuwenden und einen Fingerkuppen - Verband anzulegen. Diese grundlegenden Techniken wurden kindgerecht vermittelt, sodass die Kinder jetzt wissen, wie sie kleine Wunden sicher versorgen können. 
Zusätzlich erhielten die Kinder als kleine Hausaufgabe an diesem Tag, die Aufgabe ein Pflaster von zu Hause mitzubringen und herauszufinden wo sich zu Hause nötiges Verbandsmaterial befindet. 
Der zweite Tag des „Kleine Helfer Kurses“ hingegen stand ganz im Zeichen größerer Verletzungen. Die Kinder erfuhren, wie sie in solchen Situationen richtig reagieren und den Notarzt rufen können. Hierbei besprachen wir gemeinsam wann ein Notruf notwendig ist, sowie welche Informationen hierbei wichtig sind. Die Kinder erhielten erneut die Möglichkeit praktische Erfahrungen beim eigenständigen Absetzen eines Notrufes in Form von Rollenspielen zu sammeln. Die Kinder übten ruhig zu bleiben und klar zu sprechen, um schnelle Hilfe zu bekommen. 
Am letzten Tag widmeten wir uns der Unfallverhütung, insbesondere der Vermeidung von Kopfverletzungen. 
Ein eindrucksvoller Höhepunkt war der Versuch mit einer Melone: Den Kindern wurde gezeigt, wie ein Sturz mit und ohne Helm den "Kopf" bzw. im vorgeführten Versuch die Melone beschädigt. So verstanden die Kinder anschaulich, wie wichtig das Tragen eines Helms ist. 
Wir freuen uns über die Begeisterung sowie das große Interesse mit welchem all unsere Vorschulkinder an diesem Kurs teilgenommen haben. 
Dieser Kurs hat nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch das Selbstvertrauen der Kinder gestärkt, sich in verschiedenen Situationen sicher zu fühlen und zu handeln.